Ruhm – Daniel Kehlmann

Ach so, Episodenfilm. Hätte ich das woher gewusst, hätte ich vielleicht nicht ganz so krampfhaft versucht, die verschiedenen Protagonisten und Szenen miteinander in Einklang zu bringen. Ein Film basierend auf Daniel Kehlmann’s Roman.

f135f376a9ede420b0f1f83a5a913452

(Bildquelle: Videobuster)

Der Kampf des modernen Menschen um und mit der mobilen Kommunikation. Aufgefahren wurde die Creme de la Creme der deutschen Schauspielprominenz. Die Gesichter kannte ich fast alle, die dazugehörigen Namen habe ich dann brav ergoogelt. Da hätten wir den deutschen Bruce-Willis-Verschnitt Heino Ferch, der sich irgendwie immer ein bißchen selbst zu spielen scheint, als arroganten, Frauen verschleissenden Schauspieler-Herzensbrecher auf der Höhe seines Erfolges, dessen Mobiltelefon-Nummer versehentlich doppelt vergeben wird und bei einem leberkäsfarbenen Angestellten landet, der sich sein erstes Handy kauft und mit der falschen Nummer auch gleich Einblick in ein sehr viel spannenderes Leben erhält.

Die Nummern vertauscht ein fettleibiger, verspulter Comic-Freak der in Internet-Foren herumtrollt und daher wohl versehentlich immer mal wieder Mobil-Nummern doppelt vergibt. Dann gibt es da noch einen Schriftsteller, der jedes Detail seines Lebens und das seiner Frau als künftiges Romanmaterial ausschlachtet und Senta Berger als eine seiner Romanfiguren, die er plant sterben zu lassen und die sich aus dem Buch in sein Leben drängt, um ihn von diesem Plan abzubringen.

Langweilig war er nicht der Film, stellenweise sogar komisch, aber der Großeinsatz der deutschen Schauspielgarde hat ständig eine gewisse furchtsame Besorgtheit in mir ausgelöst, gleich in der nächsten Aufnahme werde Veronica Ferres mit einem Handy-Problem auftauchen. Es wurde heftigst hin- und hergesprungen, Plotlinien verliefen gelegentlich auch mal im Nichts, aber für einen deutschen Film, an einem verregneten Feiertag im Bett war er ganz ok.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s