Ein seltsames Paradoxon,

Biene2happy

dass der Mensch sich nur ändern kann, wenn er sich so annimmt, wie er ist

Hab ich irgendwo gelesen, weiß aber nicht mehr wo. Ein sehr wahrer Satz. Und eine der schwierigsten Sachen überhaupt. Sich anzunehmen wie man ist und sich nicht verzweifelt und um jeden Preis so zu sehen wie man sein möchte. Oder wie man glaubt sein zu sollen.

Wie soll ich sein ?

Wie möchte ich sein ?

Wie bin ich?

Wahrscheinlich der wichtigste Dreisatz im Leben. Wenn die drei einigermassen koheränt sind, ist das schon ein sehr großer Schritt zum Glück. Aber sind sie selten. Eine lebenslange Suche 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s