Esben and the Witch @Muffatcafe

Esben3

Auf dem Weg zum Konzert fast ertrunken. Eisiger Wind und monsunartige Regenfälle, die schwimmbadgroße Pfützen verursachten, fast könnte man meinen, das Wetter habe extra für Esben and the Witch aus Brighton für düsteres Drama gesorgt. Hatten wir sie im letzten Jahr mit Vorband noch im größeren Ampere gesehen, spielten sie dieses Mal ohne Vorband im hübschen Muffatcafe. Keine Vorband zu haben hatte aber den Vorteil, das kein Zweifel aufkommen konnte, wann das Konzert beginnt und aufhört und nicht wie im Vorjahr die Hälfte der Zuschauer versehentlich nach der Vorband am abreisen war, weil man nicht sicher war, ob das nicht schon Esben waren, die gerade gespielt hatten.

Kein Zweifel also darüber, wer auf der Bühne steht, aber diese Esben and the Witch Band hatte dieses Mal ungleich mehr PS unterm Kessel. Das ging aber richtig heftig los. Von shoegazerischem Nightmare Pop so gar keine Spur mehr, das war dunkler Rock/Noize vom Feinsten. Das hat von der ersten Sekunde an reingehauen. Da war eine Energie auf der Bühne, insbesondere das Schlagzeug explodiert, mir blieb da teilweise echt die Luft weg.

Emotional, krass und ! „I am no Dog“ heult Rachel Davies ins Mikro und der Song explodiert und zieht einen komplett in seinen Bann. „Just three of us, in a  room, making noise“ sagten sie in einem Interview kürzlich und das trifft es. Da kommen schon mal Gedanken an die Swans, Sonic Youth oder auch gelegentlich Aphex Twin. Herrlich düster, laut und krass. Sie spielen fast die komplette „A New Nature“ bevor es auch ein paar ruhigere, ältere Stücke gibt. Obwohl sie wesentlich weniger elektronisch sind, als noch auf der vorherigen Platte, ist das einfach stimmig.

Das Schlagzeug hat mich gelegentlich an die frühen Platten von In the Nursery erinnert.

Das war richtig klasse, wer die Möglichkeit hat hingehen!

Esben1

Esben2

Brücken schlagen – Candidplatz München

Richtig tolle Street Art gibt es seit Kurzem am Candidplatz in München zu entdecken. Nichts ahnend vor ein paar Tagen aus der U-Bahn gestiegen und fast den Künstler bei der Arbeit von der Leiter geholt.

candid3candid1
A
rtist: Case

candid4candid2

Herakut1

Herakut2
Künstler: Herakut

Die Galerie muca möchte München als Kreativ-Standort stärken. Es geht darum, Kunst aus den Museen und Galerien auf die Straße zu bringen. Die Pfeiler der Brückenunterführung am Candidplatz wurden daher von internationalen und lokalen Streetartists bemalt.

Eine tolle Aktion!

Meine Lieblinge (3)

WW4

Heute stelle ich Euch Wortwahl vor – den Salon für Buchkultur. Kennen- und lieben gelernt haben wir uns so richtig auf Tollwood. Da gibt es seit ein paar Jahren im Weltsalon-Zelt von Wortwahl einen phantastischen Stand mit den schönsten Kinderbüchern die man sich vorstellen kann, aber auch eine Menge handverlesener toller Bücher.

Wortwahl ist zwischen Gärtnerplatz und Viktualienmarkt in der Reichenbachstrasse zu finden.

Spezialisiert haben sie sich auf außergewöhnliche Kinderbücher, sowie Bildbände zu Fotografie und Graphik/Design und eine kleine gut sortierte Belletristik-Ecke, in der man immer sehr interessante Entdeckungen machen kann.

WW1

Waldo WW3 WW2

Ein wirklich schöner Buchladen mit freundlich und kompetenten Bücherfreunden im Verkauf. Ich kann einen Besuch dort nur empfehlen.

Also beim nächsten Bummel durch das Glockenbachviertel unbedingt mal vorbeischauen – es lohnt sich 🙂

Meine Lieblinge (2)

free little library

Es geht weiter im Programm mit Bingereaders bibliophilen Lieblingsplätzen. Heute kein Buchladen, sondern Münchens soweit ich weiß einziger öffentlicher Bücherschrank in Schwabing vor dem Nordbad. Eine ganz wundervolle Sache, alle paar Wochen gibt’s für mich kein Halten mehr, dann muss ich wieder hin. Das Angebot wechselt erfreulich oft und mein Jagdinstinkt treibt mich dann gut 20 km durch die Stadt, in der Hoffnung, ein gutes Buch zu finden das ich vielleicht adoptieren möchte.

bookhunters radl beute

Interessante Unterhaltungen gibt es immer, Bücher werden empfohlen und untereinander auch mal wieder getauscht – und dann gehts mit fetter Beute sehr glücklich wieder nach Hause 🙂

Meine Lieblinge (1)

Habe beschlossen, es wird Zeit, dass ich hier nach und nach mal meinen liebsten Buchläden in der Welt so vorstelle. Den Anfang macht Literatur Moths in München in der Rumfordstraße. Ein toller Laden, der auch meine heißgeliebten Büchergilden-Bücher vertreibt, immer wieder sehr spannende Bücher auftut, sehr ästhetisch eingerichtet ist, buchvernarrtes, kompetentes Personal hat und auch des Öfteren tolle Lesungen anbietet.

Ein Buchladen ganz nach meinem Geschmack – nicht zu groß, nicht zu klein – ganz wunderbar. Hier ein paar Eindrücke von meinem gestrigen Besuch:

BG Moths 1 moths2 moths3 moths4