2015 – The Year in Songs

IMG_4993

Über der Bücher-Top 10 brüte ich noch, die Songs waren einfacher. Die TOP 30 in alphabetical order 😉

Werbeanzeigen

Karin Park @Feierwerk

Karin Park, schwedisches Model und Sängerin, ist momentan mit ihrem aktuellen Album „Apocalypse Pop“ auf Tour und der letzte Stopp in Deutschland war im Münchner Feierwerk. Es gab einen Konzertabend in wunderbarster Wohnzimmer-Atmosphäre.

IMG_1794

Die Vorband „Phantom“ aus Finnland machten Laune und eine tolle Show, insbesondere das selbstgebaute Ufo meets Lavalampe-Musikgerät, das über Touch-Senoren gesteuert wird und die wunderlichsten Töne von sich gibt, war spektakulär.

Ich hätte mir sehr gerne eine CD von „Phantom“ gekauft, aber es gab leider keine. Noch haben sie auch nicht sehr viele Stücke beisammen, aber ich behalte sie mal im Auge.

Und dann war sie da ! Frau Park ist schon eine beeindruckende Erscheinung, wenn sie mit ihren gut 1,90m zuzüglich High Heels auf der Bühne steht. Die Frau ist ne Schau.

IMG_1553

Sie haut gleich zu Anfang „Restless“ raus vom „Highwire Poetry“ Album und selbst das nicht funktionierende Mikro bringt sie erstmal nicht in Bedrängnis. Ganz routiniert holt sie sich ein funktionierendes Mikro von ihrer Keyboarderin und weiter geht die Show.

Mich erinnert Karin Park immer ein bisschen an the Knife, auch wenn diese sicherlich experimenteller und extravaganter rüberkommen. Das dunkle aggressive „Hard Liquor Man“, ein Song inspiriert durch den Protest der Pussy Riots, die den Mut hatten, nur Stunden nach ihrer Freilassung erneut Putin zu kritisieren, knallt ordentlich rein.

Mein persönlicher Höhepunkt war allerdings „Thousand Loaded Guns“, bei dem nicht nur Karin Park’s Bruder, der Schlagzeuger, sondern auch sie selbst und Keyboarderin Juno die Trommeln bearbeiten.

IMG_1564

Mit dem emotionalen „Human Beings“ als Zugabe beendet Park das Konzert und hinterlässt den Eindruck einer coolen spontanen Musik-Akrobatin, mit der ich gerne mal ein Bierchen trinken oder die Drumsticks schwingen würde. Ich bin sicher, sie hat nach der Show auch noch Fotos mit sich machen lassen und CDs signiert, aber der Weg heim mit dem Radl durch die kalte Nacht hat mich ausnahmsweise einmal vernünftig sein lassen und direkt nach Konzertende das heimische warme Bettchen suchen lassen.

Meine Woche

11156159_10152809245970823_3762114653571257617_n

Gesehen: The Last King of Scotland – beeindruckender Politthriller um einen schottischen Arzt der in die Machenschaften des brutalen ugandischen Diktators Idi Amin gerät.

Playtime von Jacques Tati – Monsieur Tati in den Fängen der Technik. Einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Könnte ich immer wieder anschauen.

XXY – argentinisches Drama über das Leben der 15jährigen intersexuellen Alex. Sehr bewegend.

Gehört: Überdosis Julio Iglesias, Gypsy Kings, Jennifer Lopez etc in Andalusien 😉
We are Phantom mit Shadows, Karin Park – Look what you’ve done , Garbage – Queer und Sonic Youth – Cotton Crow (mit Dank für den Tipp)

Gelesen: meine Urlaubslektüre

Getan: Das Karin Park Konzert besucht, Malaga und Granada erkundet, faul am Strand gelegen, durch die andalusischen Berge gewandert, viel gelesen und geschlafen und die Gastfreundschaft des Schwiegerpapas genossen

Gegessen: Paella und Tapas

Getrunken: Vino Tinto, Vino Blanco

Gefreut:  das meine Überraschung mit den Putz-Heinzelmännchen während unseres Urlaubs gelungen ist und über Konzertkarten für Garbage

Geärgert: ich kann Schlange stehen nicht leiden. Und am Flughafen steht man dauernd irgendwo rum – es nervt. Sogar mit Buch. Und über einen heftigen Migräne-Anfall mitten aufm Berg.

Gelacht: über unseren Schreck als wir in den Bergen das Steinmännchen gefunden haben und erst dachten es wäre eine Leiche

Geplant: Irgendwann nochmal Sevilla, Cordoba und Tanger besuchen

Gewünscht: diesen Whisky,  Konzertkarten für Miss Kittin und diese Glühbirne

Gekauft: Gewürze und Bücher

Gefunden: nix

Geklickt: auf dieses Interview mit Toni Morrison, diesen Artikel in der Taz über Sexismus im Literaturbetrieb und auf diesen Artikel über Marina Abramovic

Gewundert: und gefreut über die viele Streetart in Spanien

Meine Woche

IMG_1037

Gesehen: Lincoln – wirklich tolle Leistung von Daniel Day-Lewis, sehenswerter Film, aber sehr lang.
From Dusk till Dawn – bin wahrscheinlich der einzige Mensch der ihn bis dato nicht gesehen hat, aber dafür den Soundtrack besitzt – sehr cooler Film und ne quietsch junge Juliette noch ohne Licks und der kleene Quentin – süß 😉
Vaya con Dios – deutsches Road Movie mit hübschen Landschaftsaufnahmen und wunderschöner Musik

Gehört: Tu solus von Josquin des Prez, Johann Sebastian Bach – Matthäus Passion 57 und zur Vorbereitung aufs Konzert Karin Park „Hurricane“ und „Look what you’ve done“ und Tito & Tarantula’s „After Dark

Gelesen: dieses Interview mit Paul Auster aus dem Jahr 1985, diesen Artikel über Artifical Intelligence und diesen Artikel über Fantasy Fiction

Getan: Geburtstag gefeiert, jemandem zur anstehenden Weltreise Löcher in den Bauch gefragt, Streetart Radl-Tour durch München gemacht und mir spontan Handschuhe geliehen

Gegessen: Blumenkohlsteaks mit Salsa Verda – hmmmmm und leckere Pho

Getrunken: Golden Daquiri und Margarita – zum Glück KEINE polnische Rakete

Gefreut:  über das Ticket für den Siri Hustvedt Vortrag im Haus der Kunst und die Flasche Weisswange Old Tom Gin von Verrückt nach München und einen Photobox Gutschein von der wunderbaren Amy 🙂

Geärgert: hmm ärger ich mich zu wenig ? Mir fällt nix ein

Gelacht: über komplizierte Beziehungsstati

Geplant: Dortmund besuchen nächste Woche

Gewünscht: „The Girl in the Spider Web“ wenn es im August herauskommt, dieses Shirt und dieses Geschirr

Gekauft: Bücher für das Geburtstagskind

Gefunden: ein tolles Büchercafe

Geklickt: auf diesen Artikel von Ali Smith on the double edge of Muriel Spark und auf diese Live Recording von Haruki Murakami

Gewundert: wieviel ich ganz vergessen hatte und woran ich alles erinnert wurde beim Durchstöbern meiner Kiste aus den 90ern 😉

Meine Woche

Foto (14)

Gesehen: Minority Report, Sci-Fi basierend auf einer Kurzgeschichte von Philip K Dick. Hat mir ganz gut gefallen.
Ansonsten Orphan Black 2. Staffel fertig gebinge-watched – und wieder Platz nehmen im Staffel 3 Wartesaal – mäh

Gehört: Nils Frahm „Says“ und beschlossen zum Konzert zu gehen, Verdi’s „Il Trovatore“ gesungen von der wunderbaren Anja Harteros, zur Einstimmung zur Oper am nächsten Dienstag.
Karin Park „Fryngies“ und „Shine“ – Vorfreude auf das Konzert im April und dann noch Archive „Kid Corner“ und „End of our Days“ nochmal Konzert-Einstimmung 🙂

Gelesen: Diesen Artikel von Ann Cotton zur „Freiheit vom Liberalismus“ – ich stimme nicht mit allem überein, aber absolut lesenwert!
Diese Interviews mit Joaquin Phoenix und Darren Aronofsky im Zeit Magazin zur Berlinale

Getan: Erfolgreich eine sich im Anmarsch befindende Erkältung bekämpft, einen Workshop gegeben, den Snack im Flugzeug verschlafen, den Samstagmorgen im Möbelhaus mental unbeschadet überstanden 😉

Gegessen: diesen leckeren Aufstrich sonst wenig Gescheites diese Woche

Getrunken: Dortmunder Bier und gestern einen leckeren Rioja

Gefreut:  aufs Ausschlafen heute

Geärgert: das ich Leipzig, Dubai und Berlin innerhalb einer Woche wohl nicht wirklich machen sollte und ich nun vielleicht wieder nicht zur Buchmesse nach Leipzig komme 😦

Gelacht: über meine Möbelhaus-Phobie

Geplant: meine Termine jetzt mal in den Griff zu bekommen oh und das Kismet mal zu testen

Gewünscht: dieses Shirt, diesen Stuhl  und ein weiteres Tattoo – das Design ist aber noch nicht fertig 😉

Gekauft: ein Kleiderschrank und einen Bademantel

Gefunden: ein gutes Zuhause für Mimi (nur die Übergabe/der Transport müssen noch klappen)

Geklickt: auf diese Seite mit den 50 besten ersten Sätzen und Toni Morrison hat ein neues Buch geschrieben – Stop everything 😉

Gewundert: das „Question Everything“ nicht für alle Leute gleich attraktiv ist

Meine Woche

Foto

Gesehen: Looper – überraschend guter dunkel-düsterer Zeitreise Sci-Fci Film mit Bruce Willis.
Lina Bo Bardi „Brasiliens Alternativer Weg in die Moderne“ – Gute  Ausstellung in der Pinakothek der Moderne, empfehlenswert!
OITNB – 2 Staffel zu Ende gebinge-watched – jetzt irgendwie bis Juni/Juli durchhalten bis die 3. Staffel kommt. Puh

Gehört: Beastie Boys „Ch-Check it out“ , Karin Park „Look what you’ve done“ und FKA Twigs „Two Weeks

Gelesen: Ayn Rand Reviews Children’s Movies – komplett schräg und das Interview mit Michel Houellebecq zu seinem neuen Roman oh und diesen Artikel von Stephen Fry

Getan: die letzten Urlaubstage genossen, Freunde getroffen, mich in die Arbeit resozialisiert 😉

Gegessen: köstliches Sushi im Mangostin

Getrunken: Detox Tee

Gefreut:  über die Alien-DVD.Box und über Charlie meinen neuen Assistenten

10430830_10152593011580823_3868906243763927162_n10906329_10152593014470823_8666172053604419960_n10923708_10152593014475823_6386176499845838675_n

Geärgert: über „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“ Generve

Gelacht: Dude, close your legs! ha ha ha, ich mag es wenn es endlich ein Wort gibt !

Geplant: dieses Jahr vielleicht mal zur re:publica zu fahren

Gewünscht: das auch das 4. Modul nächste Woche richtig gut läuft! Diesen Pyjama und dieses Shirt

Gekauft: Musik auf iTunes

Gefunden: hoffentlich – ein Ferienhaus in Ligurien

Geklickt: auf dieses Interview mit Paul Auster 

Gewundert: über die zunehmende Humorlosigkeit