Meine Woche

Stockholm-Metro-4

Gesehen: „Interstellar“ (2014) von Christopher Nolan mit Jessica Chastain und Mathew McConaughy. Einer meiner liebsten SciFi Filme. Mindbending.

Beau Travail“ (1999) von Claire Denis. Unglaublich poetischer Film über Soldaten der Fremdenlegion. Grandiose Bilder. Der Film hat mich völlig überrascht.

The Girl who played with fire“ (2009) von Daniel Alfredson mit Noomi Rapace. Perfekter Film für Stockholm. Auch beim zweiten Mal noch klasse.

Loving“ (2016) von Jeff Nichols mit Ruth Negga und Joel Edgerton. Berührendes Drama um ein mixed race Paar deren Ehe 1958 in Virginia verboten war und die für ihre Liebe ins Gefängnis mussten.

The OA“ Season 2 (2019) von und mit Brit Marling. Mysteriöses SciFi bei dem man keine Minute unaufmerksam sein darf. Sehr mein Ding.

Gehört: „Beau Travail Soundtrack“, „Evangelikon“ – Metatron Omega, „The Writings“ – Sven Laux & Daniela Orvin, „Asymmetry“ – Anthéne, „Tantum Melior“ – Nordvagr, „Quadrophonic“ – Suzanne Ciani, „Only you“ – UNKLE

Gelesen: Sharing Houses in Stockholm, Wie kann ich als Mann Feminist sein, Authors on choosing names for their characters, The day the dinoraurs died, How to fall asleep in 120 seconds, diesen schockierenden Bericht über Marion Zimmer Bradley, The moral peril of meritocracy, Why Sweden wants to revive Nighttrains

Getan: die Füße platt gelaufen in Stockholm, mit dem Boot durch die Schären gefahren, in einer Eisbar Vodka getrunken und den Bookclub zu Besuch gehabt

Geplant: mein Radl reparieren

Gegessen: Köttbullar, Tunnbrödspizza  und 8 (!) asiatische Gänge im Waipo

Gefreut: über das grandiose Wetter in Stockholm

Geweint: über den Brand von Notre Dame und die Terroranschläge in Sri Lanka

Geklickt: auf diesen Thread mit den deutschesten Wörtern

Gelacht: über bayrische Verkäuferinnen

Gewünscht: diese Outfits, diese Dusche, dieses Geschirr

Gestaunt: über Muskatnuß im Rohzustand

Gefunden: nix

Gekauft: 2 Leinenhosen

Gedacht: „Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach da zu sitzen und vor sich hin zu schauen.“ (Astrid Lindgren)

Meine Woche

img_8835

Gesehen: „Selma“ (2014) von Ava DuVernay. Biopic über Martin Luther King. Sehr bewegend, kann ich empfehlen.

Midnight Special“ (2016) von Jeff Nichols. Sci-Fi um einen kleinen Jungen mit außergewöhnlichen Kräften der auf der Flucht ist vor einer religiösen Sekte und dem FBI. Hat mir gefallen, aber „Take Shelter“ vom gleichen Regisseur fand ich besser.

Iris“ (2014) Dokumentation über die über 90jährige Fashion-Ikone Iris Apfel. Wirklich interessant.

The Reaping“ (2007) von Stephen Hopkins. Religiöser Humbug-Horrorfilm den auch Hilary Swank nicht retten konnte. Finger weg.

The Returned“ (2015) leider nach Staffel 1 eingestellt. Serie über Verstorbene die zurückkehren, ohne zu wissen das sie tot sind. Adaption der französischen Serie „Les Revenants“, die noch besser sein soll.

Gehört: „November“ – Trentemoller, „Real big sky“ – Emma Ruth Rundle, „My love tonight“ – Tanita Tikaram, „Pleiades“ – Blanket of Rock, „Transmission Data Terminate“ – Archive, „After the Fall“ – Chelsea Wolfe; „Les Revenants“ – Mogwai

Gelesen: diesen Artikel von Iris Radisch über Hilary Clinton, diesen Artikel im New Yorker über Jane Jacobs, wie es ist ist eine Woche auf dem Burning Man Festival zu sein, über unsere Sehnsucht nach neuen Welten, über Margaret Atwoods Adaption von „The Tempest

Getan: Alex Capus im Maria Passagne beim Vorlesen zugehört, die sonnigen September-Tage genossen und ansonsten viel geschrieben und gelesen, über eine etwaige Wohnungsrevovier-Aktion gefachsimpelt und endlich meine Aloe Vera umgetopft

Geplant: nach Dortmund fahren, Kurz-Besuch von einer lieben Ex-Isländerin bekommen

Gegessen: Spinatnudeln und sauscharfen leckeren Mangold-Linsen-Eintopf

Getrunken: alkoholfreies Jever

Gelacht: Smiling gives you wrinkles. Resting bitch face keeps you pretty
und wer hätte gedacht, dass Sheldon bei uns arbeitet.

Geärgert: nope

Gefreut: über den Emmy für Tatiana Maslany und über ein wunderschönes Buch im Briefkasten

Gewünscht: dieses Tischchen, diese Plantbox, diese Uhr, diesen Wecker

Gekauft: nix

Gefunden: meinen Ammoniten und den Haifisch-Zahn die verschwunden waren 😉

Geklickt: wie New York in naher Zukunft aussehen könnte, diesen TED Talk über DNA Self-testing

Gewundert: wie sehr die Welt Kopf steht weil zwei Promis sich trennen