Meine Woche

book pile

Gesehen: “LA Crash“ Ein Episodenfilm über Rassismus, Verlust und Gewalt in LA – aber der war nicht so meins. Ansonsten eine Doku über die Rolling Stones und die letzten Folgen der 7. Big Bang Staffel – jetzt heißt es wieder warten 😦

Gehört: Sara Mingardo dieses und dieses und ansonsten Esben and the Witch und Olöf Arnalds 

Gelesen: The future of the book is much brighter than people think 🙂

Getan: viel geradelt, häufig nass geworden diese Woche. 2 Buchclubs und 2 Konzerte besucht (Esben and the Witch + Olöf Arnalds)

Gegessen: Wonnies wunderbare Rotkohl-Tarte mit Meerettich-Frischkäse und Kürbiskernen

Getrunken: Ingwer-Tee

Gefreut: über mein Wichtel-Buchpaket das wunderbar gefüllt war und das wir im Frühling tatsächlich zur Leipziger Buchmesse fahren 🙂

Geärgert: übers unentwegte Durchgenässt-sein beim Radln diese Woche

Gelacht: Damn you Autocorrect – ich könnte mich da stundenlang totlachen

Geplant: die Reparatur-Liste für den Papa und die kommendnen Konzerte

Gewünscht: neue Turnschuhe. Diese oder diese (jetzt haben Turnschuhe schon eigene Webseiten, ich werd nicht mehr!)

Gekauft: ich war die totale Shopping-Queen diese Woche! Eine Jeans, eine blaue Leinenhose, ein T-Shirt, ein Hoody, 2 Bücher, Servietten und eine Blumenvase. Unglaublich.

Gefunden: nix leider

Geklickt: auf diesen Talk-Show Beitrag mit Karen Duve. Macht große Lust auf ihr neues Buch.

Gewundert: wieviel man kaufen kann ohne einen Pfennig Bargeld dabei zu haben 😉

(diese Auflistung bei philuko gesehen für toll befunden und übernommen – hoffe, das ist ok).

Meine Woche

peace

Gesehen: „Exit through the Gift Shop“ ein Film über Bansky und die Entstehung des Street Art Movements und „The Two Faces of January“ eine Verfilmung des Romans von Patricia Highsmith und natürlich die phantastischsten Landschaften auf Mallorca. Hätte überhaupt nie geglaubt wie schön diese Insel ist.

Gehört: beim Frühstück im Hotel Coldplay und Eagles in Dauerschleife *püh*

Gelesen: überwiegend die Landkarte beim Düsen über die Insel

Getan: viel entdeckt, gefaulenzt, im Meer gebadet …

Gegessen: eine wirklich gute Paella – ich fürchte ich habe meinen Meister gefunden, aber von Meistern kann man lernen 😉

Getrunken: Vino Blanco, Vino Tinto und dann wieder von vorne. Gelegentlich auch eine Cerveza

Gefreut: über das Bücherpäckchen das zu Hause lag, als wir wiedergekommen sind und über den wundervollen Kurzurlaub natürlich

Geärgert: das es jetzt tagelang durchregnen soll

Gelacht: über meine Fisch-Phobie im Meer, Wonnies Gesangskünste im Auto und die weißen Tauben …

Geplant: diese Woche muss ein Workshop vorbereitet sowie 2 Konzerte und 2 Buchclubs besucht werden

Gewünscht: dieses schöne Tshirt 

Gekauft: einen *hüstel* Wollpullover auf Mallorca – jaaaa ok, aber er war einfach sooo schön und sooo kuschelig und hier braucht man sowas

Gefunden: nix aber gewonnen: Konzertkarten für Olöf Arnalds aus Island

Geklickt: auf diesen Bericht über Richard Flanagan, den diesjährigen Man Booker Prize Gewinner. Noch einer den ich nicht kenne, noch einer für den SUB.

Gewundert: wie warm es knapp 2 Stunden Flugzeiten entfernt Mitte Oktober noch sein kann.

(diese Auflistung bei philuko gesehen für toll befunden und übernommen – hoffe, das ist ok).