Meine Woche

DAaQWMnXUAEVZAE

Gesehen: „Alien – Covenant“ (2017) von Ridley Scott mit Michael Fassbender. Unterhalt-samer Sci-Fi Horror, aber kein Vergleich mit den ursprünglichen Alien Filmen.

Dr. Strangelove or: How I learned to stop worrying and love the bomb“ (1964) von Stanley Kubrick. Schwarze satirische Komödie auf der Höhe des Kalten Krieges gedreht. Immer noch sehenswert.

„Orange is the New Black Mirror“ cooles Mash-Up – freue mich auf Orange Season 5 und hier der link zur Black Mirror Episode „San Junipero

Dédalo“ (2013) Sci-Fi Kurzfilm von Jerónimo Rocha mit starken Alien-Reminiszenzen und „Incoming“ (2017) von Sam Klein, ebenfalls ein Sci-Fi Kurzfilm, bei dem ich gerne weitergeschaut hätte.

Gehört:  „The Covenant“ – Jed Kurzel, „To be Human“ – Sia, „Heavy Wave“ und „Alps“ – Motorama, „Loneliness is the Mother of this“ – Scarless Arms, „Angry Nation“ – EMA, „All this I do for Glory“ – Colin Stetson

Gelesen: im New Yorker über die Gig Economy, dieses Interview mit Sofia Coppola, „My Family’s slave„, Richard Feynman on „The Art behind Science“ und über Star Trek Technologie im echten Leben

Getan: Motorama im Milla Club gesehen, mit Freunden einen Ausflug in den Eichhörnchen-Park gemacht im Allgäu, Kinobesuch und die „Isarnovellen“-Ausstellung von Bjarne Geiges im Gasteig angeschaut und mit dem BVB den DFB-Pokal-Gewinn gefeiert

Geplant: ein richtig gutes Bootcamp durchzuführen und meinen Geburtstag im Biergarten feiern

Gegessen: Grill-Würschtel

Getrunken: zuviel durcheinander

Gelacht: How many ears does Spock have ? Three. The left ear, the right ear and the final front-ear

Geärgert: das ich den Anruf von meinem Bruder heute verpasst habe

Gefreut: endlich Sommer

Gewünscht: diese Liege, diese Vase, diese Papiermüll-Taschen und diese Sneakers

Geklickt: auf dieses TED-Interview mit Elon Musk, auf diese Liste mit Erfinderinnen die man kennen sollte und auf die Rory Gilmore Reading Challenge

Gekauft: Shorts und Tshirts bei Muji und eine Lack-Bank bei Ikea

Gefunden: ein verschollenes Tshirt in der hintersten Kleiderschrank Ecke

Gewundert: wie zutraulich die Eichhörnchen waren

Meine Woche

FullSizeRender

Gesehen: Garden State das Regie-Debüt von Scrubs-Darsteller Zach Braff und Nymphomaniac I. von Lars von Trier. Beide Filme fand ich interessant, aber nicht grandios, aber tolle Musik in beiden Filmen.

Gehört: Rammstein – Führe mich, Blur – Go out, Thievery Corporation – Lebanese Blonde

Gelesen: dieses Interview mit Christiane Nüsslein in der ZEIT und „The Best of Haruki Murakami’s Advice Column

Getan: Freundschaften gepflegt, das Yak und Yeti besucht, mich viel mit Leadership und Strategie beschäftigt

Gegessen: sehr leckere Bärlauch-Spaghetti und ein tibetisches Thali-Gericht

Getrunken: die erste Biergarten-Mass dieses Jahr

Gefreut:  über einen spontanen Kurz-Besuch

Geärgert: puh hab ich mich gar nicht geärgert diese Woche (ein Flugzeugabsturz fällt einfach nicht in diese Kategorie – das ist eine Tragödie und mehr schreibe ich dazu nicht)

Gelacht: über verspocktes Geld

Geplant: ein tolles Oster-Dinner und die zwei Orphan-Black-Staffeln nochmal gucken bevor es im April weitergeht

Gewünscht: dieses Shirt und diese Lampe

Gekauft: Kajal und Wimperntusche – jaaa wer mich kennt, weiß das ist eine Sensation 😉

Gefunden: Axolotl Roadkill als Hörbuch in einer Verschenk-Kiste

Geklickt: auf diese Dokumentaton mit J. D. Salinger und auf diesen TED Talk

Gewundert: wie glücklich Sonne macht