Meine Woche

jarus-2

Gesehen: „Odysseus und die Sterne“ (1976) von Ludvik Raza. Tschechischer Kinder Sci-Fi Film den ich als Kind mal gesehen habe und irgendwie nie vergessen habe. Immer noch großartig 🙂

The Master“ (2012) Paul Thomas Anderson mit Joaquin Phoenix und Philip Seymour Hoffman. Ein brillianter, beunruhigender seltsamer Film um einen charismatischen Sektenführer in den 1950ern (Ron Hubbard?) der mir sehr gefallen hat.

The Bookshop“ (2017) von Isabel Coixet mit Emily Mortimer und Bill Nighy. Für anglophile Bücherfreunde der perfekte Film, schöne Bilder, viele Bücher noch mehr Tee. Macht Spaß ist aber recht brav.

Alien: Resurrection“ (1997) von Jean-Pierre Jeunet. Nee auch nach 20 Jahren ist der nicht wirklich besser, aber ich hab so nach und nach alle noch mal geschaut. Wenigstens ist Sigourney Weaver wie immer großartig.

Gehört: „Messiah“ – Georg Friedrich Händel, „This is America“ – Childish Gambino, „Crystal Japan“ – David Bowie, „It must have been the Coffee“ – Kaada, „Toy“ – Netta

Gelesen: über Bayerns neues Polizeigesetz, über die Verschlankung und Perfektionierung von Kinderbuchfiguren, über den bislang unveröffentlichten Roman „Barracoon“ von Zora Neale Hurston, What to do when Google gets into the Military, How women’s writing is surpressed und dieses Interview mit dem Physiker Carlo Rovelli

Getan: einen spannenden Workshop erfolgreich durchgeführt, ein interessantes Netzwerk-Treffen gehabt, im Kino gewesen und am Konzept für das neue Workshop-Modul und ein Org-Modell gearbeitet

Geplant: Rachel unter die Haube bringen in London 😉

Gegessen: Orientalischen Blumenkohlsalat

Getrunken: English Breakfast Tea

Gelacht: über Michelle Wolfs beim White House Correspondence Dinner

Geärgert: noch immer über den saublöden Söder und dem Rest dieser seltsamen Partei

Gefreut: über die rege Teilnahme an der #noPAG Demo

Geklickt: auf die beliebtesten Bibliotheken der Welt

Gewünscht: diese Buchstütze, dieses Regal, dieses Bild

Gefunden:  dieses Buch 🙂

Gekauft: Kinokarten

Gestaunt: über das Telefonat des Google Assistant und China fängt an Geoengineering zu betreiben

Gedacht: Error, Fear and Suffering are the Mother of Invention (Ursula LeGuin)

Advertisements

Bookclub Votings are in for 2017/2018

shutterstock_121084486

our Bookclub in session

Last night the white smoke came up and we finally have a new round of books to keep us going for yet another year of heated discussions, great food and too much wine.

The voting can be tough as we have a lot more suggestions usually then what is possible in a year, a highly complicated voting system with an even more fascinating system of possibilities for bribery 😉

But here we go, we nailed down 10 books that got more than 3 votes, leaving us with two more to choose from the list later on or flexiblity for some emergency read we might want to squeeze in.

The lucky winners this year are:

  1. Arundhati Roy – The ministry of utmost happiness
  2. Paul Beatty – The Sellout
  3. Jeannette Winterson – The Gap of Time
  4. Matthew Sullivan – Midnight at the Bright-Ideas Bookstore
  5. Marina Keegan – The Opposite of Loneliness
  6. Matt Haig – The Humans
  7. Yaa Gyasi – Homegoing
  8. Zora Neale Hurston – Their Eyes are watching God
  9. Fredrik Backman – A man called Ove
  10. David Grossman – A horse walks into a bar

 

So what do you think – did we do a good job? Did we vote for interesting books? Anything you have already read or plan to read?

Stay tuned for our reviews and now happy reading everyone