90 Jahre Büchergilde

 

büchergilde

 

Eine der größten und wichtigsten Entscheidungen, die ich mit 18 getroffen habe, war nicht die erste Wahl, auch wenn die sicher nicht unwichtig war, es war meine Entscheidung in die Büchergilde einzutreten. Die Oma war besorgt, ob meiner finanziellen Situation und ich solle doch einfach bei meiner Leihbücherei bleiben. Nix da, ich habe mich durchgesetzt und es nicht bereut. Gelockt haben sie mich damals aber auch sehr mit dem Angebot 3 Bücher für 5 DM. Hammer! Und zack den Doppelband Erich Kästner eingesackt und noch zwei andere (an die ich mich jetzt leider nicht mehr erinnern kann).

Vier mal im Jahr ein Buch aus dem Repertoire zu kaufen, ist zwar nicht übermässig viel, denn einen enormen Bücherverschleiss hatte ich ja immer schon. Nur hatte ich ja keine Kohle. Hab es trotzdem immer geschafft und selbst meine Zeit in Schottland und England haben uns nicht trennen können. Statt viermal im Jahr haben wir uns einfach auf einmal im Jahr geeinigt und kurz vor Weihnachten führte mich mein erster Weg stets in die Büchergilde, um mich selbst und gelegentlich auch andere liebe Menschen mit guten Büchern zu versorgen.

Die Büchergilden in Mainz, Hamburg und München waren und sind immer ganz besondere Buchläden für mich gewesen.

In Mainz, wo mir die wunderbare Buchhändlerin die reduzierten Büchergilden-Bücher, die ich mögen würde, immer auf Seite gepackt hat und bei der ich damals sogar anschreiben lassen konnte, wenn es in manchen Monaten besonders eng war.

Oder in Hamburg, wo es immer wunderbar leckeres Russisch Brot zu knabbern gab zum Tee, während man sich in aller Ruhe umgeschaut hat.

Hier in München gibt es keine eigene Büchergilden-Buchhandlung, aber Literatur Moths bietet ihnen eine gute Heimat. Eine tolle Buchhandlung. Habe ich ja vor ein paar Tagen schon mal als einen meiner Lieblinge vorgestellt.

So, jetzt muß ich mir den neuen Katalog aber erst mal ordentlich zu Gemüte führen und mir überlegen was ich wohl unbedingt noch haben sollte. Empfehlen kann ich neben den wunderbar illustrierten und fast immer leinengebundenen Büchern auch die „Tollen Hefte“. Wer die nicht kennt, ab in die nächste Büchergilden-Filliale und angucken. Befehl von ganz unten 😉

Happy Birthday liebe Büchergilde – auf die nächsten 90 Jahre und zu meinen 90. könnte ich mir gut eine fette Party in der Buchhandlung vorstellen, alle Gäste verkleidet als meine Lieblings-Romanfiguren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s